Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Aktuelles Heft – AUTO ZEITUNG 14/2010

Die Politik vorgeführt

Monatelang hat Opel in ganz Europa um Staatshilfen gebettelt, nun die Überraschung: General Motors will seine Opel-Tochter plötzlich ohne fremde Hilfe sanieren und zog alle Bürgschaftsanträge zurück

Glaubwürdigkeit sieht anders aus. Monatelang dauerte das Gerangel um Staatshilfen für Opel an. In allen europäischen Ländern mit Opel-Standorten ging Opel-Chef Nick Reilly auf Betteltour. Immer verbunden mit der Drohgebärde, sonst möglicherweise den Standort in dem jeweiligen Land zu schließen oder massiv Arbeitsplätze abzubauen, falls es keine finanziellen Hilfen gäbe. Zuletzt holte er sich jedoch bei Wirtschaftsminister Rainer Brüderle einen Korb, der sich gegen Staatshilfen für die Rüsselsheimer aussprach. Volker Koerdt (Auszug aus dem Editorial)
» AUTO ZEITUNG 14/2010
» Abo-Shop

Ab Mittwoch, 23. Juni 2010, im Handel erhältlich.

TITELGESCHICHTEN (bitte auf den Link klicken)


AUDI BESSER ALS PORSCHE? - VIER VERGLEICHSTESTS