Aktuelle RS-Modelle: Quiz Richtig Schnell das Quiz gelöst?

RS wie "rasend schnell" oder "richtig sportlich" beschreibt diese Modelle wohl am besten: Von Audi bis Porsche sind in unserer Bildergalerie alle vertreten. Im Quiz stellen RS-Kenner unter Beweis, dass sie den Hersteller schon anhand des Logos erkennen können.

Um ihre unterschiedlichen Modelle voneinander zu unterscheiden, bedienen sich Autohersteller immer an neuen Buchstaben-Kombinationen. Hin und wieder tauchen manche Kürzel wie "RS" aber bei mehreren Herstellern auf – das heißt aber nicht, dass sie auch das gleiche bedeuten müssen. Aktuell bedienen sich neun Autobauer am Kürzel RS: Audi, Chevrolet, Ford, Jaguar, Königsegg, Nissan, Porsche, Renault und Skoda. Angeblich kommt die Abkürzung ursprünglich aus dem Rallye-Sport, aber bei den meisten Marken hat das Kürzel unterschiedliche Bedeutungen. Bei Renault steht RS zum Beispiel für "Renault Sport" und bei Ford für "Rally Sport". Genauso denkbar wäre aber auch "Racing Sport" oder "Race-Sport". König unter den RS-Herstellern ist wohl der Ingolstädter Autobauer Audi: Neun Modelle hat die Marke aus dem Volkswagen-Konzern momentan im Angebot, bei denen die Buchstaben-Kombination RS angeblich für "Rennsport" steht. Während sich die Bedeutungen je nach Hersteller unterscheiden, oder auch mal ganz im Verborgenen bleiben, haben die RS-Modelle eins gemeinsam: In der Regel sind sie "Richtig Sportlich", "Rasend Schnell" und machen "Riesengroßen Spaß". Letzeren gibt es übrigens auch im Quiz, in dem Ihr Euer RS-Wissen unter Beweis stellen könnt. Mehr zum Thema: Neuer Audi RS 5

Bildergalerie starten: Die krassesten RS-Modelle

 

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.