AC Schnitzer ACS3 3.0d Touring Kraftwerk

02.03.2007

Mit dem ACS3 3.0d Touring kommt echter Sparspaß auf – AC Schnitzer verbindet ausgeprägte Fahrdynamik mit geringem Verbrauch

Eckdaten
PS-kW250 PS (184 kW)
AntriebHinterrad, 6 Gang Automatik
0-100 km/h6.5 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Preis55.113,00€

So ein Jahreswechsel ist meist eine schöne Sache – gutes Essen, tolle Party und zur Krönung eine Flasche Champagner. Doch dann kommt das böse Erwachen, wobei der Kater noch das geringste Übel ist. Pendlerpauschale verringert, die Mehrwertsteuer und auch mal wieder die Benzinpreise – gestiegen. Da stöhnt der Autofahrer: Wo bleibt denn da der Spaß? Eine Antwort darauf hat AC Schnitzer und stellt uns mit dem ACS3 3.0d Touring einen Spar-Sportler mit Nutzwert parat. Als Basis dient der schon von Haus aus nicht gerade schwächliche BMW 330d Touring (231 PS). Mit einem auffällig gestalteten Aerodynamik-Kit und der großen 19-Zoll-Bereifung sieht der ACS3 schon im Stand appetitlich aus. Ausgerüstet mit einem Sportfahrwerk, liegt er zudem deutlich tiefer als das etwas hochbeinige Original. Doch das wirklich Entscheidende versteckt sich digital verschlüsselt in einem Zusatzsteuergerät – das neu programmierte Kennfeld. Es sorgt für eine spürbar nachdrücklichere Kraftentfaltung und vor allem für deutlich mehr Punch im mittleren Drehzahlbereich. Immerhin stehen dem ACS3-Piloten jetzt 550 Newtonmeter Drehmoment bei 2000 Touren zur Verfügung (Serie: 500 Nm). Erfreulich ist auch, dass der Kraftstoffkonsum von 8,9 Litern pro 100 Kilometer in Anbetracht der gebotenen Fahrleistungen sehr günstig ist. Mit 6,5 Sekunden für den Sprint auf 100 km/h unterbietet der mit einer Sechsgangautomatik ausgerüstete Testwagen das Serienpendant um eine knappe halbe Sekunde und verfehlt den Wert des 286 PS starken Biturbodiesel-335d um gerade einmal 0,2 Sekunden. Bei 250 km/h endet der Anschub – genau wie beim stärksten Serienmodell. Wer sich also nicht den bärenstarken, aber auch knapp 5000 Euro teureren 335d gönnen will, kann jetzt nachlegen: Die Kraftkur für den 330d kostet nur 2554 Euro. Wer Bedenken wegen eines Garantieverlusts durch die Leistungssteigerung hat, kann beruhigt sein: AC Schnitzer bietet eine eigene Garantie, die den Verlust kompensiert. Doch nicht nur die Leistungssteigerung hinterlässt einen positiven Eindruck, auch die Fahrwerksmodifikationen überzeugen. AC Schnitzer verwendet neben einem Komplettfahrwerk mit geänderten Dämpfern zusätzlich einen stärkeren Stabilisator an der Hinterachse sowie eine Domstrebe. Ganz bewusst setzt Schnitzers Fahrwerksfachmann Manfred Wollgarten auf gesteigerte Präzision beim Einlenken, spürbar mehr Rückmeldung für den Piloten und ausreichende Komfortreserven. So macht der ACS3 auch abseits der Autobahn Spaß und verleitet dazu, den DTC-Modus zu nutzen. Etwas mehr Schlupf an den Hinterrädern steigert dann die Agilität. Das sichere und lange Zeit neutrale Kurvenfahrverhalten weckt dabei Vertrauen. Martin Hube

Technische Daten
Motor 
Zylinder6-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel
Hubraum2993
Leistung
kW/PS
1/Min

184/250
4300 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
550
2000 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang Automatik
AntriebHinterrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 225/35 R 19
h: 255/30 R 19
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1675
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)6.5
Höchstgeschwindigkeit (km/h)250
Verbrauch 
Testverbrauch8.9l/100km (Diesel)
EU-Verbrauchk.A.
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.