Abt Audi S4 Avant - Kraftübertragung Abt Audi S4 Avant

12.08.2009

Abt Sportsline entfesselt im Audi S4 102 zusätzliche Pferdestärken. Wir haben das 435-PS-Geschoss getestet

Eckdaten
PS-kW435 PS (320 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 7-Gang-Doppelkupplung
0-100 km/h4.9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Preis55.050,00€

Es gibt sicherlich Autos, die eine Leistungskur nötiger hätten als ein Audi S4, denn dessen 333 serienmäßige Pferdestärken stehen im A4-Topmodell erfahrungsgemäß gut im Futter. Dennoch wagt sich Audi-Spezialist Abt Sportsline nun an den V6-Kompressor-Motor heran und entlockt ihm mittels der so genannten Abt Engine Control auf elektronischem Weg mehr Ladedruck und damit auch mehr Drehmoment, was eine Leistung von satten 435 PS zur Folge hat. Bis zu 520 Newtonmeter schickt der V6 wahlweise ins manuelle Sechsganggetriebe oder – wie bei unserem Testexemplar – in das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (S tronic).

Noch bevor man seinen S4 bestellt und zur Leistungskur schickt, sollte man sich ein paar Gedanken zur Ausstattung des Audi machen. Für 3800 Euro plus Montagekosten kommt zwar jeder aktuelle S4 in den Genuss der 102 Zusatz-PS (inklusive Zweijahres-/100 000-km-Garantie), zum Chef-Dynamiker wird der Abt S4 jedoch erst, wenn man bei Audi vorher ein paar Extras ordert – wie die sehr direkt übersetzte Dynamiklenkung, die elektronische Dämpferregelung und natürlich das geniale Sportdifferenzial, das die Kraft variabel zwischen den beiden Hinterrädern verteilt.

Das große AUTO ZEITUNG Tuning-Autos Foto Quiz:
» Novitec TuLesto oder Gemballa Tornado 750 GTS? Decken Sie die Paare auf!

So kommen zum S4-Grundpreis von 50 950 Euro schnell gut 3000 Euro hinzu. Greift man dann noch zum Avant mit S tronic und ordert zusätzlich ein paar feine 19-Zöller bei Abt, so ist man inklusive Leistungssteigerung bei gut 65 500 Euro – viel Geld, doch es ist gut investiert. Bei gezügeltem Gasfuß spürt man zunächst kaum Unterschiede zum Serien-S4. Mit steigender Drehzahl und wachsendem Drosselklappenwinkel wird das Leistungsplus aber umso deutlicher.

Unaufhaltsam stürmt der Abt voran, das Durchschalten der S tronic geht wie im Flug, und schon ist Abregeltempo 250 erreicht. Das erledigt der Allradler so souverän, unaufgeregt und ohne Traktionsprobleme wie der Serien-S4, nur schneller. Lediglich beim abrupten Wechsel vom entspannten Cruisen – auch das beherrscht der Abt – zum kräftigen Angasen könnte die S tronic ein wenig schneller auf Kickdownbefehle reagieren.

Das adaptive Fahrwerk, die bissigen Bremsen und die gefühlvolle Dynamiklenkung gehören bereits ab Werk zu den S4-Vorzügen, wie sich beim Kurvenräubern herausstellt. Wer will, kann zwar noch in ein Abt-Gewindefahrwerk investieren, vermisst haben wir dies im Testwagen jedoch nicht; dann schon eher den voluminöseren Abt-Endschalldämpfer mit vier 80-mm-Endrohren (3500 Euro) und die Freigabe der Höchstgeschwindigkeit. An Letzterem arbeiten die Äbte in Kempten noch. Nachrüsten bereitet ja auch Freude. Jürgen Voigt

Fazit

Technische Daten
Motor 
ZylinderV6-Zylinder, 4-Ventiler, Kompressor
Hubraum2995
Leistung
kW/PS
1/Min

320/435
6800 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
520
4700 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe7-Gang-Doppelkupplung
AntriebAllradantrieb, permanent
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 255/35 ZR 19 Y
h: 255/35 ZR 19 Y
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1790
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)4.9
Höchstgeschwindigkeit (km/h)250
Verbrauch 
Testverbrauch14.3l/100km (Super Plus)
EU-Verbrauchk.A.
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.