Abarth auf dem Genfer Autosalon 695 Tributo Ferrari und 500C esseesse

18.02.2011

Fiat-Tochter Abarth präsentiert auf dem Genfer Salon den 695 Tributo Ferrari, der in Zusammenarbeit mit dem Sportwagenhersteller entwickelt wurde

Die sportliche Fiat-Tochter Abarth präsentiert auf dem Autosalon Genf (3. bis 13. März) den 695 Tributo Ferrari. Er basiert auf dem Fiat 500, ist in Kooperation mit Ferrari entstandenen und leistet 180 PS. Zum umfangeichen Serienausstattung des Sondermodells gehören unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer an der Front, die seitlichen Lufteinlässe, die Seitenspiegelgehäuse aus Kohlefaser und die Felgen.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Außerdem zeigt Abarth das Cabrio 500C esseesse mit 1,4-Liter-Maschine und 160 PS im zweifarbigen Lackkleid. Am Genfer See wird auch die neue Basisversion des Fiat TwinAir: Neuer Zweizylinder für 500 und 500C mit manuellem Fünfgang-Getriebe und 135 PS zu sehen sein, kündigte der Hersteller an.
dpa/psk

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.