60 Jahre Toyota Land Cruiser Der Alleskönner

11.08.2011

Toyota. Land Cruiser. Zwei Namen, die für sich stehen und auf der ganzen Welt verstanden werden. Den Land Cruiser kennt man in Moskau, Mogadischu, München und Manaus als harten Kerl, der einiges einstecken kann

Als Buschtaxi bringt der Toyota Land Cruiser Weltreisende durch die Wüste, als UN-Mobil fährt er durch die Abendnachrichten, wenn Nachrichten von den Krisenherden der Welt gezeigt werden und als kräftig motorisierter Luxus-Offroader muss er auch in Europa nicht selten kräftig ran, zieht schwere Anhänger oder ackert auf dem Bau. Seit 1951 gibt es die Baureihe, sie hat innnerhalb von 60 Jahren ihr Gesicht verändert, aber ihr Wesen behalten.

 

60 Jahre Toyota Land Cruiser

Wer einen Land Cruiser kauft, der bekommt immer einen Geländewagen. Als Arbeitstiere und Weltreisemobile gelten die „Heavy Duty“-Varianten der Baureihe J7, die ausschließlich mit hubraumstarken Benzin- oder Dieselmotoren ausgerüstet sind – 3,4 Liter Zylinderinhalt sind das Minimum, mehr als vier Liter die Regel. Außer den Reihensechszylindern gibt es hier seit Neuestem auch einen V8-Turbodiesel.

Power und Luxus kombiniert der J20. Dessen wuchtiger Auftritt wirkt respekteinflößend, in Prestige und Stil kann er Range Rover und Mercedes G-Klasse nicht ganz erreichen. Technisch übertrifft der Japaner jedoch gerade den Austro-Deutschen. Schließlich wird die große Land-Cruiser-Baureihe immer wieder von Grund auf neu konstruiert, während Mercedes immer aktuelle Motoren und Getriebe in den unveränderten Rahmen des G-Modells appliziert.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

In Europa ist der „Light Duty“ oder „Prado“ am meisten verbreitet. Auch hier ist ein Kastenrahmen Standard, die Hinterräder sind an einer Starrachse an Schraubenfedern geführt. Vorn kommt mittlerweile eine Einzelradaufhängung mit Dreiecksquerlenkern zum Einsatz. Der mittlerweile 190 PS starke Dreiliter-Diesel startet mit dem typischen Anlassergeräusch eines Land Cruiser und beschleunigt den 2,2-Tonner auf 175 km/h. Ein respektabler Wert für ein Arbeitsgerät. Denn ein Atonahncruiser – auch wenn er es sehr gut kann, ist der Land Cruiser nicht. Er ist dafür gemacht, selbst Wege zu suchen.
Andreas Of

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.