24h Rennen Nürburgring

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Alles zum 24h-Rennen 2016 am Nürburgring

In der 44. Auflage des 24h-Rennen 2016 am Nürburgring (26. bis 29. Mai) kämpfen rund 160 Teams um die Krone des Motorsports. Als eine der größten Motorsportveranstaltungen überhaupt, wird das 24h-Rennen seit 1970 auf der Nordschleife in der Eifel ausgetragen und zieht jedes Mal aufs Neue hunderttausende Motorsportfans an. Die Strecke des 24h-Rennen 2016 am Nürburgring führt wie jedes Jahr über die gut 25 Kilometer (exakt 25,378 km) lange Kombination aus Grand-Prix-Kurs und Nordschleife und wird Autos wie Fahrer an ihre Grenzen bringen. Erstmalig mischen beim 24h-Rennen auch TCR-Tourenwagen als eigene Klasse mit. Schon im vergangenen Jahr war das 24h-Rennen so knapp wie nie zuvor, und alles deutet auch beim 24h-Rennen 2016 auf einen besonders harten Wettbewerb hin.

24h-Rennen 2016: Die Sieger

Black Falcon rockt die Hölle

Black Falcon im Mercedes-AMG GT3 gewinnt das 24h-Rennen 2016 am Nürburgring. Von Anfang an dominierte Mercedes den Klassiker in der Eifel.

24h-Rennen 2016: Beckmann-Manta

Kult-Manta vom 24h-Rennen

Der Beckmann-Manta B geht beim 24h-Rennen 2016 am Nürburgring zum 22. Mal an den Start. Nicht weniger als der Klassensieg ist das Ziel!

24h-Rennen 2016: Hyundai i30 2.0 Turbo

Hyundai i30 2.0 Turbo

Hyundai schickt drei Boliden ins 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Einer von ihnen testet den Zweiliter-Motor der zukünftigen N-Reihe.

24h-Rennen 2016: Frikadelli Racing

"Frikadelle" startet

Absage von der Absage: Frikadelli Racing startet beim 24-Rennen 2016.