BMW X6 M 2015: Power-SUV Coupé mit 575 PS zur LA Auto Show Understatement war gestern

30.10.2014

Auf der L.A. Auto Show 2014 feiert der neue BMW X6 M 2015 seine Weltpremiere. Das Performance-SUV attackiert mit 575 PS

Man kann dem BMW X6 2014 nicht unterstellen, besonders zurückhaltend aufzutreten. Doch im Vergleich zur Präsenz des neuen BMW X6 M wirken die schwächeren Modelle plötzlich ziemlich handzahm – denn die M-Version des SUV-Coupé zieht optisch wirklich alle Register.

 

BMW X6 M 2015: Power-SUV Coupé mit 575 PS zur LA Auto Show

Die Front ist von der dominanten Doppel-Niere und vier nicht minder wuchtigen Lufteinlässen darunter geprägt, der trapezförmige Schlund könnte so manchem Kleinwagen-Fahrer Sorgen bereiten. Neben der im Segment der Luxus-SUV weiterhin einzigartigen Coupé-Dachline bietet der neue BMW X6 M 2015 auch eine Heckpartie, die keine Zweifel am Charakter des Performance-Offroaders lässt – die vier Endrohre sind dabei fast noch das dezenteste Detail.

Angetrieben wird die zweite Generation X6 M – genau wie der neue BMW X5 M – von einer weiterentwickelten Variante des aus M5 und M6 bekannten V8-Biturbo mit 4,4 Liter Hubraum. 575 PS und ein maximales Drehmoment von 750 Newtonmeter, verfügbar zwischen 2.200 und 5.000 U/min, stellen längst nicht nur den Vorgänger in den Schatten.

Serienmäßiger Allradantrieb und 20 Zoll-Felgen mit 325 Millimeter breiten Reifen an der Hinterachse lassen keine Zweifel an der Traktion des Power-SUV aufkommen. So überrascht es auch nicht, dass der Biturbo-V8 den nach EU-Norm über 2,3 Tonnen schweren X6 in 4,2 Sekunden auf Landstraßentempo wuchtet. Das elektronische Limit für die Höchstgeschwindigkeit wird auf Wunsch von 250 auf satte 280 km/h verschoben. Bei entsprechender Gangart dürfte allerdings auch der Normverbrauch von 11,1 Liter in weite Ferne rücken und locker überboten werden.

Damit der extrascharfe X6 das M im Namen mit Recht tragen darf, wurde auch das Fahrwerk umfassend überarbeitet. Neue obere Qerlenker und eine M-spezifisch abgestimmte Elastokinematik an der Vorderachse sollen dem X6M ein spürbar agileres Einlenkverhalten bescheren, steifere Tragfedern gehen mit einer Tieferlegung um 10 Millimeter einher.

Die aktive Wankstabilisierung Dynamic Drive, die Dynamic Performance Control genannte variable Kraftverteilung an der Hinterachse, die adaptiven M-Dämpfer und die serienmäßige Luftfederung an der Hinterachse sollen das hohe Gewicht gemeinsam mit der Performance-orientiert abgestimmten und auf Knopfdruck verstellbaren Lenkung vergessen machen.

Seine Weltpremiere feiert der neue BMW X6M (intern F86) auf der L.A. Auto Show 2014, die ersten Kunden dürfen das dynamische SUV-Coupé Ende März 2015 in Empfang nehmen. Der Preis liegt zum Marktstart bei selbstbewussten 117.700 Euro – auch in dieser Hinsicht geht der X6 M in die Vollen.

Benny Hiltscher

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
 
Preis: EUR 69,86 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.