Mercedes B-Klasse 2014: Facelift zum Pariser Autosalon - Update Neue Gegner

11.04.2014

Weißer Erlkönig: Per Modellpflege reagiert Mercedes auf den BMW 2er Active Tourer. Das Mercedes B-Klasse Facelift 2014 fällt allerdings dezent aus

Schon seit 2005 steht die Mercedes B-Klasse für eine geräumige Interpretation der Kompaktklasse, ergänzt um den edlen Anspruch aller Mercedes-Modelle. Der Kompaktvan erfreut sich auch in der seit 2011 angebotenen Generation großer Beliebtheit und spricht entgegen mancher Vorurteile längst nicht nur ältere Menschen an – auch junge Familien wissen die Vorzüge der Modellreihe zu schätzen.

 

Mercedes B-Klasse 2014: Facelift zum Pariser Autosalon

Nun bekommt der Schwabe neue Konkurrenz, denn auch in München hat man sich für einen Einstieg in das zuletzt stetig wachsende Segment entschieden: Mit dem BMW 2er Active Tourer bringen die Bayern nicht nur ihren ersten Fronttriebler auf den Markt, sie zielen auch direkt auf die B-Klasse.

Die Reaktion aus Stuttgart wird spätestens auf dem Pariser Autosalon 2014 präsentiert und kurz nachdem wir in Lappland einen schwarzen Erlkönig erwischen konnten, haben unsere Spione nun auch in heimischen Gefilden in der Nähe der Konzernzentrale einen Prototyp vor die Linse bekommen: Noch vor dem Jahreswechsel kommt das Mercedes B-Klasse Facelift in den Handel, um dem bayerischen Emporkömmling etwas entgegenzusetzen.

Eine technische Revolution ist vom Mercedes B-Klasse Facelift allerdings nicht zu erwarten: Im Großen und Ganzen bleibt sich die B-Klasse auch nach der Modellpflege treu, eine überarbeitete Front mit neuen Scheinwerfern samt frischer Tagfahrlicht-Grafik sind aber gesetzt. Wie bisher wird es den W246 auch nach dem Facelift mit Front- oder Allradantrieb geben, die Motorenpalette bleibt zunächst unverändert.

Interesse an gebrauchten B-Klasse-Modellen? Hier geht's lang...

Benny Hiltscher

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.