100 Jahre Chevrolet Happy Birthday!

12.10.2011

Louis Chevrolet und William C. Durant gründeten 1911 die Chevrolet Motor Company. Heute gehört die Marke zu GM und verkauft Autos in über 120 Ländern der Welt

In zehn Jahrzehnten baute Chevrolet viel Durchschnittliches und Einfaches, brachte aber auch Legenden wie die Corvette auf den Markt. Der Chevrolet Camaro gehört zu den erfolgreichsten Sportwagen weltweit, Silverado und Suburban motorisieren Amerika seit Jahrzehnten. Ganz neu ist der Chevrolet Volt auf dem Markt, ein Elektro-Hybrid mit Range Extender.
aof

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Chevrolet – Wichtige Stationen der Unternehmensgeschichte:

1911 - 1927
3. November 1911 – Louis Chevrolet, ein gebürtiger Schweizer, und der Unternehmer William C. Durant gründen die Chevrolet Motor Company

1912 – Der Series C „Classic Six“ kommt auf den Markt. Er kostet 2150 Dollar

1913 – Louis Chevrolet geht nach Indianapolis, um mit seinen jüngeren Brüdern Arthur und Gaston Indianapolis 500-Rennen zu fahren. Durant behält das Recht, Fahrzeuge mit dem Namen Chevrolet zu bauen. Durant entwickelt das Chevrolet-Logo „Bowtie“

1914 – Zunächst wird das „Bowtie“-Logo an preiswerten Modellen verwendet. Das Model H, ein Vierzylinder, kommt auf den Markt

1915 – Der Chevrolet 490 wird zum Preis von 490 Dollar eingeführt. Er soll dem Ford Model T Konkurrenz machen

1916 – William C. Durant bekommt zum zweiten Mal die Kontrolle über General Motors. Er hatte die Firma 1908 gegründet und musste sie 1910 verlassen. Louis Chevrolet fährt Rennen mit einem von ihm und seinen Brüdern entwickelten Frontenac-Rennwagen

1918 – Die ersten Chevrolet Nutzfahrzeuge kommen auf den Markt. Chevrolet wird Teil des General Motors-Konzerns

1920 – Durant steigt bei GM aus und gründet Durant Motors

1927 – Chevrolet verkauft erstmals mehr Autos als Ford. Mit mehr als einer Million Fahrzeugen hat sich die Produktion innerhalb von zwei Jahren verdoppelt

1928 - 1954
1928 – General Motors India wird gegründet. In der Nähe von Bombay (heute Mumbai) werden Autos, Lastwagen und Busse produziert. Auch im polnischen Warschau startet eine Produktion

1935 – GM de Mexico wird gegründet, produziert wird in der Nähe von Mexico City

1935 – Auf Basis eines Kleinlasters bringt Chevrolet den Kombi Suburban auf den Markt

30. Januar 1942 – Wegen des Zweiten Weltkriegs stellt Chevrolet auf die Produktion von Militärfahrzeugen um. Die Produktion ziviler Fahrzeuge wird eingestellt und erst am 3. Oktober 1945 wieder aufgenommen

1947 – Neue Pick-ups im „Advanced Design“ werden vorgestellt

1950 – Der Bel Air kommt auf den Markt. Chevrolet bietet Powerglide Automatikgetriebe auch für die günstigen Modellreihen an.

1953 – Mit der Corvette präsentiert Chevrolet einen neuen Sportwagen mit Fiberglas-Karosserie

3. November 1954 – Der 50-millionste Chevrolet wird verkauft. Es ist ein goldener Bel Air, der während einer Nationalparade auch im Fernsehen zu sehen ist

1955 - 1969
1955 – Chefingenieur Edward N. Cole führt den V8 Monoblock in allen Modellreihen ein

1957 – Zum ersten Mal gibt es die mechanische Einspritzanlage „Ramjet“ – zunächst als Option. Für die Pick-ups bietet Chevrolet nun auch Allradantrieb an

1958 – Der Impala kommt auf den Markt. Die Oberklasse-Modellreihe wird in diversen Generationen bis 1996 über 13 Millionen Mal gebaut. Seit 2000 gibt es wieder eine Limousine unter diesem Namen

1960 Der Chevrolet Corvair wird als „Motor Trend Car of the Year“ gewählt. Verbraucherschützer Ralph Nader kritisiert den Corvair später wegen dessen kritischen Fahrverhaltens – der Sechszylinder-Motor ist im Heck eingebaut

1964 – Das Mittelklassemodell Chevelle kommt auf den Markt

14. November 1969 – Amerika bricht zu seiner ersten Mondfahrt auf. Die Astronauten fahren Corvette

1970 - 1989
1970 – Der neue Monte Carlo hat mit 180 Zentimetern die längste Motorhaube aller bisherigen Chevrolet-Modelle

1977 – Von Impala und Caprice kommen kompaktere Versionen auf den Markt. Das Gewicht sinkt um 250 Kilogramm, der Innenraum bleibt unverändert groß. Der Caprice wir „Car of the Year“

1978 – Chevrolet baut das 100-millionste Auto, einen Monza

1979 – Chevrolet stellt sein erstes Auto mit Frontantrieb vor, den Citation. Motorisiert ist der Mittelklassewagen mit einem 2,5-Liter-Vierzylinder oder einem 2,8-Liter-Sechszylinder. Die Motoren sind quer vor der Achse eingebaut. Der Citation wird „Car of the Year 1980“

1983 – Das kompakte SUV Blazer-S10 kommt auf den Markt

1986 – In die Corvette wird als erster Chevrolet ein ABS eingebaut

1987 – Chevrolet präsentiert die neuen C/K Pick-ups. Das Vorgängermodell war seit 1973 auf dem Markt

1989 – Die von Importfahrzeugen inspirierte GEO-Serie wird eingeführt

1991 - 2011
1991 – Der neue Caprice Classic wird „Car of the Year“

1992 – Die millionste Corvette wird gebaut

1993 – Die vierte Generation des Camaro erscheint

2004 – Die sechste Corvette-Generation kommt auf den Markt

2007 – Das Konzeptauto Volt zeigt, wie Chevrolet sich die Zukunft vorstellt. In „Transformers“ verwandelt sich ein gelber Camaro in einen Roboter

2010 – Premiere für den Volt, ein Elektroauto mit Reichweitenverlängerer. Das Schwestermodell des Opel Ampera erhält zahlreiche Auszeichnungen

2011 – Chevrolet führt den Kleinwagen Cruze in den USA ein. Die Corvette gibt es als "Centennial"-Edition mit 100-Jahre-Logo und dem Konterfei Louis Chevrolets

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.